ImpulsStandort

Die Grüninsel 4Kids

Die Grüninsel4Kids ist ein vom Hansaforum gefördertes Projekt. Wie bei der Naschinsel handelt es sich um ein Hochbeet im öffentlichen Raum, welches mit seiner Ästhetik dazu beitragen soll das Viertel grüner und naturnaher zu gestalten. Der Fokus liegt hierbei auf einer kindgerechten Gestaltung, um auch die Kleinsten am Bepflanzen teilhaben zu lassen. In Zukunft sollen diverse Angebotsformen rund um das Kinder-Hochbeet stattfinden.

Platz schaffen für Neues

Um zunächst eine Fläche für die Grüninsel zu schaffen, wurde das umliegende Beet freigelegt. An zwei Tagen wurde so eine Fläche geschaffen, die Platz für das Hochbeet bietet und dieses auch gut zugänglich für die Bepflanzung macht.


Der Bau beginnt

Mit dem Lastenrad wurden Holzbretter für die Außenwand des Hochbeetes beschafft. Diese wurden zurecht geschnitten und zum ersten Teil der Außenwand zusammengebaut. Als Grundstein des Hochbeetes wurde diese im Boden befestigt.


Das Grundgerüst

Im nächsten Schritt wurden die Innenwände des Hochbeets fertig gestellt und an den Außenwänden befestigt. Der entstandene Zwischenraum wurde mit grobem Kies aufgeschüttet, um zusätzliche Stabilität zu bieten. Das Grundgerüst des Hochbeets steht.


Robust muss es sein

Um die verbauten Bretter haltbarer zu machen, wurden die Innenwände mit einem Brenner geflämmt. Der hierdurch entstandene Look hat einen großen Vorteil: Durch das Erhitzen wird das Holz versiegelt und ist dadurch beständiger. 


Es geht ans Eingemachte

Um das Hochbeet auf die Befüllung vorzubereiten, wurde auf dem Boden Hasendraht befestigt. Als nächstes wird das Hochbeet mit verschiedenen Schichten ausgestattet. Die erste besteht aus Steinen und Erde, gefolgt von einer Schicht aus getrocknetem Laub, welches zu Beginn bei der Befreiung der Grünfläche gesammelt und in den folgenden Wochen getrocknet wurde.