Nachhaltigkeit

Bedeutung für uns!

Unter der allgemein gültigen Definition von Nachhaltigkeit versteht man im Groben zusammengefasst, dass wir künftigen Generationen eine lebenswerte Welt mit einer intakten Umwelt hinterlassen wollen. Wir als gemeinnütziger Verein, der sich für die Gesundheitsförderung engagiert, legen großen Wert darauf Nachhaltigkeit als Ganzes zu betrachten und haben dies auch in der Satzung verankert. 

Es gehört zu unserem Leitbild die Bereiche „Soziales“, „Ökonomie“, „Gesundheit“ und „Ökologie“ unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit miteinander zu verknüpfen. 

Des Weiteren sind für unseren Verein die 3 Säulen des Wohlbefindens von Bedeutung: Ernährung, Bewegung, Entspannung. Letztere kann man ebenfalls im weiteren Sinne zur Nachhaltigkeit zählen, da nur präventive Maßnahmen auf ganzer Linie zu einem gesunden, ausgeglichenen Menschen führen können und damit auf Dauer Erfolge erzielen. Auch die Beschaffung von ökologisch sinnvollem Material oder die Nutzung von Ökostrom trägt einen Teil zu unserem Konzept bei.

Wir berücksichtigen in jedem unserer Angebote den Nachhaltigkeitsgedanken. So besteht die Verpflegung bei unseren Ferienbetreuungen ausschließlich aus saisonalen, biologischen Lebensmitteln. Diese stammen, soweit möglich, aus regionalem Anbau. Wir legen viel Wert auf die Stärkung des regionalen Gebietes „Münsterland“, weshalb wir auch gerne mit landwirtschaftlichen Betrieben aus der Umgebung kooperieren. 

Unsere Ferienreiseangebote  lassen sich nicht als gewöhnliche Jugendreisen beschreiben. Wir bieten mehr als Sonne, Strand und Party. Die Reiseziele liegen außerhalb von touristischen Hotspots in Naturschutzgebieten oder Nationalparks. Da wir uns des engen Zusammenhanges zwischen Umwelterziehung und Umweltverhalten bewusst sind, möchten wir die Jugendlichen im Rahmen einer Ferienfreizeit auf den Nachhaltigkeitsgedanken aufmerksam machen.
Auf unseren „Gesunden Reisen“ nach Italien steht das „Kennenlernen der italienischen Kultur und Lebensart“, wie die mediterrane Küche und gesunde Ernährung fest im Programm und leisten einen wichtigen Beitrag zu unserem Verständnis von gelebter Nachhaltigkeit und einer gelungenen Jugendreise. 

Wir bieten damit eine Reise zum nachhaltigen Tourismus an, was bedeutet, dass unsere Angebote langfristig ökologisch tragbar, wirtschaftlich machbar, ethisch und sozial gerecht für die einheimische Bevölkerung sind. In Zusammenarbeit mit der FH Münster wurde ein Netzwerk zur „Nachhaltigkeit in Bildung und Praxis des Ernährungs- und Verpflegungsbereichs“ gegründet, in dem wir neben anderen Netzwerkpartnern einen Beitrag zur Nachhaltigkeitskompetenz leisten wollen. Als Praxisstelle unterstützen wir regelmäßig Praktikanten des Fachbereich Oecotrophologie. 

Weiter ist das ImpulsWerk Münster stets bemüht den Grundgedanken der Gesundheitsförderung und Nachhaltigkeit auch in örtlichen Projekten und Kooperationen hineinzutragen.

http://institut-nachhaltigkeit.de/ifn-muenster/